Freitag, 11. Dezember 2015

Jahresrückblick - für mich

So, dem ein oder anderen ist vielleicht aufgefallen, dass ich nicht besonders aktiv gepostet habe in letzter Zeit. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wann das wieder besser wird. Ich hab schon ab und zu Zeit über, aber anscheinend nähe ich sehr viel lieber, als dass ich darüber poste.

Bei Mamahoch2 hab ich gelernt, dass der Post für den Leser einen Mehrwert haben sollte. Dem stimm ich generell ja zu, kann ich aber heute so gar nicht bieten. Dieser Post ist in erster Linie für mich, weil mein Blog ja auch mein Nähtagebuch ist. Und in zweiter Linie ist er für meine Schwester, die sich beschwert hat, dass sie nix mehr von mir liest...ich solle doch wenigstens kommentarlos Fotos einstellen, damit sie weiß, was ich genäht hab. Ich hoffe mal, ihr anderen verzeiht mir das Bild-Abladen einfach :)

Heute poste ich also einfach nur ein paar Dinge, die hier in letzter Zeit entstanden sind. Manchmal gibt es nur grottige Fotos als Beleg. Wird also nicht unbedingt mein Aushängeschild :) Aber sonst verschwinden diese Projekte in der Versenkung, und das will ich nicht. Vollständig ist die Liste leider eh nicht, aber besser als nix, woll.

Erstmal ist hier einiges an Mützen nach "eigenem Schnitt" entstanden, wenn man einen Halbkreis so nennen darf? Genial einfach und schnell (2x einen Halbkreis gegengleich ausschneiden, rechts auf rechts zusammennähen und unten mit elastischem Stich säumen)...und sehr beliebt als Unter-den-Fahrradhelm-Mütze, weil sie schön eng anliegt und nicht zu dick ist.






 Hier mal als Team-Mütze mit Kindergartenfreund...das geht echt so schnell, die hab ich während des Besuchs nebenher genäht:

Außerdem gab es natürlich Talias noch und nöcher. Die aus dem Pinguin-Nicky für die Mopsmadame lieb ich wirklich sehr. Meine Freundin meint zwar, das Kleid würde sie an einen Putzkittel erinnern, aber ich find es einfach nur sausüß.


Eine andere Talia hat eine Freundin für ihre vierjährige Tochter geordert. Ich war schon froh, einen Grund zu haben, diesen MädchenMädchenstoff von Stoffwelten zu bestellen...für meine Madame hätte ich mich da nicht rangetraut...
 

Dann gab es natürlich wieder viele schlichte Longsleeves. Ich bin ja verliebt in Monstonello von Stoffwelten. Für den Monsieur habe ich einen schlichten Ottobreschnitt in 110 genäht, und mich sehr über den Look von Streifenversäuberung gefreut.

Daraufhin musste ich den gleichen Pulli noch einmal für eine Freundin als Neffengeburtstagsgeschenk nähen:

 Als dann "Pauli unterwegs" von Stoff und Liebe endlich hier eintraf, hatte zum Glück gerade mein eigener Neffe Geburtstag, so dass ich den direkt vernähen könnte:

 Und für einen Freund aus dem Kindergarten gab es noch ein Longsleeve mit hey hey Wickie...um diesen coolen Stoff von Stoff und Liebe bin ich immer rumgeschlichen, hab aber nie zugeschlagen.


Als Dankeschön fürs Nähen durfte ich den Stoff aber gleich auch noch für die Madame verwursten, die jetzt immer sehr süß das Wickie-Titellied singt, wenn sie das Kleid trägt:
Dafür hab ich übrigens den gleichen Schnitt wie für die Longsleeves verwendet. Einfach den Schnitt unter "Brusthöhe" (wenn man hier davon reden darf?) gekürzt und ein etwas breiteres viereckiges Stück auf Breite der Passe wieder eingekräuselt. Bin ein bisschen stolz, dass ich sowas inzwischen freihändig mache...wenn ich überleg, dass es noch nicht lange her ist, dass ich mich vor Bündchen gegruselt hab....


Wenn es schnell gehen muss, greife ich auch immer noch mal gerne zu MsPoppins "Easyshirt". Die Madame hatte schließlich im Sommer auch noch Geburtstag:

 Und der Monsieur bekam noch einen Tatütata-Pulli. Die grauen Sterne sind übrigens von einem Discount-Baumarkt...machen sich aber gut für ihr Geld, find ich.

Diesen Rock hab ich dieses Jahr mindestens 5x genau so genäht. Meine Nachbarin hatte als erste die Idee zu dieser Stoffverbindung. Das ist hunderprozentig das eine selbstgenähte Teil, auf das ich am allermeisten angesprochen werde. Und außerdem ist es das Lieblingsteil der Madame. Das Schnittmuster hab ich schon öfter empfohlen, tu ich aber nochmal, denn es ist ein wahsinnig einfaches Freebook, das echt tolle Ergebnisse liefert: Der "little sweat skirt" von lin-kim



 Noch ein schönes Freebook hab ich wieder benutzt, um mir mal selbst einen Rock zu nähen: den Jerseyrock von Ki-ba-doo. Ich hatte mir bei Stoffcentrum mit einer Freundin zusammen Stoffe bestellt. Da kann man erst ab einem Meter bestellen, dafür zu humanen Preisen, also haben wir was rausgesucht, was uns beiden gefiel, und fast identische Röcke genäht. Ich trage meinen tatsächlich oft und gern :)


Und meine neueste Errungenschaft ist das Schnittmuster "Herzbube" von Fred von Soho. Meine Schwester näht es schon seit Ewigkeiten rauf und runter für ihren Bub, aber ich hab irgendwie nie die Notwendigkeit gesehen, mir den Schnitt zuzulegen. Bis die Madame an Nikolaus Wechselklamotten von ihrem Cousinbub anziehen musste und einfach nur zucker aussah darin. Dass ich daraus direkt ein Kleid gemacht hab, ist klar. Ich bin echt fasziniert davon, wie einfach dieser Kragen ist, dabei sah der irgendwie erst schwer aus. Funfact: Verstärkt hab ich den mit Putzlappen von Lidl oder Aldi...die sind schließlich bei 60C waschbar und fast umsonst.


So, schon ist es überstanden. Ich spare übrigens auf eine Overlock...nicht irgendeine, sondern eine teure, die sich quasi selbst einfädelt. Keine Ahnung, wann es soweit ist, aber ich hab diese Vorstellung, dass ich dann noch viieeelll mehr Teile mal eben so sssiiit und siiit zusammennähe. Dann hätte ich natürlich wieder mehr Zeit zum Bloggen ;) Das kann aber wohl noch ein Weilchen dauern.

Erstmal wünsch ich euch allen einen schönen Advent!


Sonntag, 18. Oktober 2015

Sandmännchen bei Tageslicht

Heute nur ein schneller Sonntagspost...der Große hört konzentriert eine Mondbär-CD, und die Kurze liest mit Papa im Bett. Herrlich, sowas haben wir viel zu selten.... und weil wir heute so einen gammeligen Sonntag haben, konnte ich den Mopsmonsieur bei Tageslicht im Schlafanzug ablichten. Damit hatte ich gar nicht mehr gerechnet....

 Ich habe beiden Kindern aus der wunderschönen Sandmännchen-EP von Stoff und Liebe (schon länger ausverkauft) einen Schlafanzug genäht. Also ich persönlich meine ja, man kann daraus auch Pullis, Jacken etc. machen, aber von allen Seiten schallte es: Oh, der ist ja schön...aber nur für Schlafanzüge, oder? Ich hab mich mal gefügt, zumal wir eh nicht mit all zu vielen Schlafanzügen für die Mopskinder bestückt waren.

 Der Große hat also ein Easyshirt in 110/116 bekommen, auf Zuwachs, damit sollte er locker auskommen, bis es wieder warm genug für kurze Ärmel ist... die Hose ist eine Näähglückhose, nach einem kostenlosen Schnittmuster. Dieses Schnittmuster ist ein echter Glücksfall: Gleichermaßen geeignet für elastische wie für unelastische Stoffe, und die Beine sind schön grade geschnitten. Perfekt für meinen Sohn, vielen Dank mal wieder an Sophie Kääriäinen.

Der Monsieur durfte übrigens auf allen Fotos die Zunge rausstrecken, sonst hätte er gar keine Lust auf Fotos gehabt....heheh..gut, dass er noch keinen Blog liest...

Ich poste der Vollständigkeithalber auch den Einteiler, den ich für die Madame genäht habe. Der Schnitt "Lullaby Bird" ist aus der Ottobre 6/14 und hat mich vor mehrere Herausforderungen gestellt. Ich glaube, das Schrittstück ist jetzt richtigrum eingenäht, da habe ich viel zu gegoogelt und mir diverse Foren zu durchgelesen... ich könnte jetzt nicht mehr sagen, wie es gemacht wird.

Außerdem halten die Jerseyknöpfe (hier noch gar nicht drin, für das Foto mussten noch Stecknadeln herhalten) nicht vernünftig. Sowas macht mich ja wahnsinnig. Mal gucken, ob ich da noch eine Lösung für finde. Egal, die beiden sehen sehr süß darin aus, und der Kauf hat sich gelohnt, auch wenn es "nur" Schlafanzüge geworden sind.


Euch allen einen schönen Sonntag!

Donnerstag, 1. Oktober 2015

RUMS mit freebook Kaschi

So, da sieht man mal....jetzt, wo ich wieder ein paar Stündchen arbeiten gehe, ist tatsächlich weniger Zeit da - wer hätte das gedacht. Ich hab zwar weiterhin genäht, aber zum bloggen komm ich jetzt nicht mehr so leicht...

Umso mehr freu ich mich, dass ich heute wieder bei RUMS mitmachen kann, weil ich mir selbst etwas genäht hab :) und zwar aus einem tollen Freebook, Kaschi von Pech und Schwefel.

Schwer war das nicht, ist ja nicht mein erstes Shirt mit Raglanärmeln. Aber ich hatte ganz schön Bammel, ob mir das wohl passt...und tadaaaaa

Ich bin leider ein bisschen gewachsen, deshalb hab ich das Ganze in 48 zugeschnitten. Passt gut, finde ich.

Auch von hinten  völlig in Ordnung.



Vorher hab ich an einem Mopsmonsieurpulli die berüchtigte Streifenversäuberung geübt...das lohnt sich schon, finde ich, sieht ein bisschen weniger nach Nähmutti aus - also nicht, dass Nähmutti schlecht wäre...aber bei meinen eigenen Klamotten muss ja nicht alles danach schreien. Obwohl. Wem mach ich was vor. Der Stoff spricht ja auch für sich...
Ich hab übrigens an den Ärmeln 2cm zugegeben, weil ich es gerne lang hab. Wäre aber auch ohne völlig ok gewesen.

Die Nacht konnte ich nicht schlafen und hab dann im Kopf noch ganz viel für mich genäht. Da müssen noch dringend einige Basic-Shirts her (Talia oder Kaschi??). Und eine My Cuddly Me- Strickjacke könnte doch auch nicht schaden, oder? Jetzt, wo der Herbst da ist?


Zum Schluss darf ich mein Kaschi-Shirt bei RUMS verlinken und bei Nähfroschs kostenlosen Schnittmustern.






Dienstag, 18. August 2015

Wichtelpost vom Chef - Yippieh!!! Finale!

UUuuuhhh...da war ich schon ganz schön aufgeregt, als letzte Woche das Paket von meinem Wichtel des Kreativbloggerwichteln bei LunaJu reingeflattert kam...erst mal stand es ganz unten unter allen Paketen aus der Nachbarschaft (Elternzeit = Paketstation). Aber es war definitiv das schönste von allen Paketen!


Und von außen konnte man auch den Absender erkennen...da hat mich der Schlag getroffen, denn ich bin tatsächlich vom Oberwichtel bewichtelt worden :-D



Ich hab es erst noch ein bißchen rausgezögert, bis ich richtig Ruhe hatte, alles schön alleine auszupacken und zu genießen.

Als erstes schaute mich ein Bär mit einem lieben Brief an:


Und dann kamen aus der Kiste sooooooo viele Geschenke raus. Wie einmal extra Weihnachten, nur für mich, und nur mit coolen Sachen. Echt genial. Können wir das jetzt alle drei Monate machen?


Und dann ging es ans Auspacken. Der Wahnsinn! Kristina hat nicht nur meinen Fragebogen ganz genau gelesen, sondern auch meinen Blog...deshalb passten die Dinge wie Faust auf Auge zu mir und allem, was ich mag :) Dass ich den kleinen Maulwurf liebe z.B., kann man auf meinem Blog an mehreren Stellen mehr als erahnen...in Kombi mit meiner Vorliebe für Sterne ist dann das hier daraus geworden:


Sauschön!! Der kleine Maulwurf hat direkt einen Platz über unserem Küchentisch gefunden, jetzt freu ich mich jeden Tag darüber. Die Kinder mögen ihn eh, aber sogar der Mopsmann findet, dass er da gut steht. Yay!

Apropos Kinder. An die hat Kristina auch gedacht, voll lieb:


Die Gummibänder kamen sofort gut an und werden schon die ganze Woche bespielt:



Mein Sohn hat sich allerdings für etwas anderes am allermeisten begeistert. Es war jetzt nicht so ganz einfach ihm beizubringen, dass dieser coole Fuchs MEINS ist und NICHT bei den Kindersachen verschwinden darf:



Wie scharf ist der denn bitte? Retroherzen! Türkis! Beim Wichteln weiß man ja vorher nie so genau...Geschmäcker sind unterschiedlich..man kennt sich nicht...aber Kristina hat es echt voll getroffen :) Mein Kurzer hat den Fuchs übrigens "Knalli" getauft. Er sitzt jetzt aber woanders dekorativ und ziemlich hoch, damit er nicht geklaut wird...Der ist so cool, aufwendig und professionell genäht...

Farblich passend zu Knalli, und genauso wow-yeah-Treffer ist das Memobord...weiß mit Schnörkeln und mit an-apple-a-day-Äpfeln - einer meiner all-time-favourites :)) dabei hab ich das glaub ich nirgendwo erwähnt??



Ich war ziemlich platt. Mit soviel hatte ich gar nicht gerechnet. Gottseidank gibt es bei uns noch viel Platz an den Wänden. Ich hab aber noch nicht ganz entschieden, wo ich am meisten davon hab...wenn ich es aufgehängt hab, werd ich noch mal einen Freutag-Post daraus machen...

Und es ging ja noch weiter. Bei uns gibt es leider kein Hema, aber ich weiß, dass die immer coole Bastelsachen haben... Kristinas Kommentar zum Washi Tape war "kann man immer gebrauchen, oder?". Ja. Absolut!



Und mit Stempeln sah es bei mir bis jetzt tatsächlich mau aus. Ich besitze genau einen mit "Danke" und ein lila Stempelkissen. Diese hier kamen also keinesfalls zu früh:


Ich habe sie noch nicht getestet, bin gespannt, ob man wirklich das Glitzern in der Tinte sieht!

Von der Schoki hab ich irgendwie gar kein eigenes Foto gemacht, aber die ist auch schon den Weg aller Schokolade in diesem Haus gegangen....es stand "Nervennahrung" drauf, und genau so ein Moment kam gestern daher...immerhin hab ich mit dem Mopsmann geteilt.

Also, Ich kann nur ein ganz fettes DANKESCHÖN ausgeben an Kristina. Für all die genialen Sachen, für den Spaß, den ich hatte, aber natürlich auch für die ganze Orga, die hinter dem Kreativbloggerwichteln steckt. Definitiv das Highlight meines Nähjahres :)




Freitag, 14. August 2015

Minions im Klimperklein-Style

Der Monsieur ist noch keine vier, deshalb hat er natürlich den Minionsfilm nicht gesehen. Trotzdem sind die Dinger ja irgendwie überall, und er findet sie super. Und ich find sie eigentlich auch ganz niedlich, also hab ich bei Stoffe Hemmers eine Bestellung aufgegeben. Die sind ja eh gut aufgestellt, was Lizenzstoffe angeht, finde ich...Biene Maja, Bibi und Tina, Pumuckl, Heidi...

Da wir ja dieses Jahr einen echten Sommer erleben, hab ich die Gelegenheit genutzt und ihm ein Sommershirt und eine Shorts genäht, natürlich nach Freebooks, wie soll es anders sein... Dieses mal bin ich auf die tollen kostenlosen Schnitte von Klimperklein gestoßen (vielen Dank hierfür!). Der Monsieur hat also eine Sommerhose und ein Sommertop nach diesen Anleitungen bekommen:





Ich glaub, er fühlt sich in den Sachen sauwohl, sie sind auch echt bequem geschnitten.... und im Kindergarten ist er damit der Hit... Auf Bündchen hab ich bei der Hose verzichtet, lieber mit Gummiband und Saum gearbeitet - es kam mir so etwas luftiger vor.

Nicht im Schnittmuster enthalten war die Seitentasche auf der Shorts.


Die Tasche hab ich einfach selbst aufgezeichnet, das Hosenbein aufeinandergefaltet, so dass man vor dem Zusammennähen die Mitte findet, und draufgenäht. Was ich gerade erst gelernt hab: Wenn man eine Jerseytasche vor dem Aufnähen rundrum versäubert/overlockt, lässt sich schön der halbe Zentimeter umknicken, den man zum Annähen braucht, auch ohne Bügeln, anzeichnen oder ähnlichem Klimbim. Ich hab mich vorher immer gefragt, wie das gehen soll. Jetzt tauchte es bei einem Probenähen auf...



So, schnell posten, bevor das schöne Wetter vorbei ist... und natürlich verlinken bei Made4boys, Nähfroschs kostenlosen Schnittmustern, und Kiddikram.

Euch ein schönes Wochenende!

Sonntag, 9. August 2015

Kängurus für die Nachbarn

Auch, wenn ich gerade nicht im Dauerpostmodus bin, bin ich eigentlich ziemlich fleißig. Für das Kreativblogwichteln saß ich noch an der Maschine, für ein Probenähen bei Hummelhonig habe ich zwei sehr süße Outfits für die Madame genäht, die natürlich noch geheim sind. Und für eine liebe Nachbarin hab ich einen Rock genäht.

Das Tochterkind der Nachbarin hatte im Frühling das Ottobrekleid aus diesem Post bekommen, und damals hat sich ihre Mutter ein Partneroutfit aus dem Stoff gewünscht...nu war endlich der Geburtstag da, und ich konnte mal wieder ein tolles Freebook testen, den Jerseyrock von Kibadoo.




Das Schnittmuster ist wirklich einfach zu zeichnen, zuzuschneiden und zu nähen. Ich habe es allerdings auch vereinfacht und auf die Kordeln verzichtet, außerdem wollte ich keine Stoffkombi im Hauptteil. Deshalb hab ich Vorder- und Hinterrock im Bruch (dafür ohne Nahtzugabe) zugeschnitten.

Mein Exemplar ist eine 36/38 und hat meiner Nachbarin super gepasst. Ich darf sogar Fotos veröffentlichen :)





Sie hat mir tatsächlich den Gefallen getan und sich direkt im Partnerlook mit der Kurzen angezogen, das sah echt genial aus. Ich hab mich mega gefreut.



Der Kängurustoff ist von Lillestoff und jetzt komplett in diese Familie gewandert - aber dort passt er auch richtig gut hin.

Der nächste Post mit einem Freebookoutfit für den Mopsmonsieur brennt hier schon, aber jetzt wird erstmal verlinkt mit Nähfroschs kostenlosen Schnittmustern. 
Habt einen guten Start in die Woche!

Montag, 3. August 2015

Kreativblogwichtelteaser 2015

....oh, noch schnell geteast, bevor es dafür zu spät ist! Ich hab schon so viele spannende Teaser bei LunaJu gesehen...da will ich nicht bei fehlen...


Mir ist die Wahl nicht so leicht gefallen...mein Wichtel hat einen etwas anderen Geschmack bei Stoffen als ich...habe ziemlich viel ausprobiert und gesucht, ich hoffe, dass ich es jetzt in etwa getroffen hab....Wir werden sehen :) Ich bin noch nicht ganz fertig, weil ich mehrere Sachen möchte. Also eingekauft ist schon alles, teils auch vernäht, aber ein oder zwei Kleinigkeiten möchte ich noch zaubern...im Moment lieg ich leider krank im Bett, aber das wird schon noch...

So...ich bin gespannt..nur noch eine Woche, dann wird verschickt! Yippieh!

Freitag, 31. Juli 2015

Heidi...eigentlich nicht nostalgisch

Bei den Heidistoffen von Stoff und Liebe habe ich wirklich in die Vollen gegriffen und von jedem der drei Stoffe ordentlich bestellt. Übrigens gibt es gerade noch tatsächlich Reste davon zu erstehen!

Bei dem braunen Stoff "Nostalgie" wusste ich erst mal gar nicht, was aus dem wohl werden soll. Und ich dachte, dass es bestimmt schwierig wird, etwas zum kombinieren zu finden. Aber ich hatte tatsächlich noch Reste im Schrank, die zwar so gar nicht nostalgisch aber dafür farblich 1a passend aussehen: Ein Sternchenjersey von little Darling.






Aus den beiden Stöffchen hab ich dann mal wieder ein Baby-Basic-Dress von Kid5 genäht. Der Schnitt geht zwar nur bis 86, aber da passt die Madame gerade noch so rein. Unten hab ich einfach 5cm zugegeben, damit sie noch ein bisschen länger was davon hat. Die Ärmel sind eh schon vom Schnittmuster her sehr lang bemessen, da hat sie noch locker die nächste Größe mit drin.

Ich hab diesmal keine Bündchen verarbeitet sondern die Ärmel und den Halsausschnitt mit dem jeweils kontrastierenden Jersey versäubert:


Ich finde, dass das ganz süß aussieht, auch am Kragen, obwohl das auf den Fotos jetzt nicht so deutlich rauskommt.


Unten habe ich zum Säumen mal einen neuen Zierstich ausprobiert. Zu Heidis Schnörkeln fand ich den Schleifenstich total passend:



Noch ein paar Fotos, weil Wetter und Motiv so schön waren :)





So, ich mach mich jetzt gleich mal auf in die Stadt, muss für das Sommerwichteln bei Kristina von Lunaju noch etwas besorgen....Ich bin ja immer so ein Last-Minute-Arbeiter, wenn es eine Deadline gibt. Noch sind es zehn Tage, bis es verschickt wird, also bin ich für meine Verhältnisse früh dran....

Schnell noch meinen Post bei Kiddikram und meitlisache verlinkt, und dann ab ins Wochenende!