Freitag, 31. Juli 2015

Heidi...eigentlich nicht nostalgisch

Bei den Heidistoffen von Stoff und Liebe habe ich wirklich in die Vollen gegriffen und von jedem der drei Stoffe ordentlich bestellt. Übrigens gibt es gerade noch tatsächlich Reste davon zu erstehen!

Bei dem braunen Stoff "Nostalgie" wusste ich erst mal gar nicht, was aus dem wohl werden soll. Und ich dachte, dass es bestimmt schwierig wird, etwas zum kombinieren zu finden. Aber ich hatte tatsächlich noch Reste im Schrank, die zwar so gar nicht nostalgisch aber dafür farblich 1a passend aussehen: Ein Sternchenjersey von little Darling.






Aus den beiden Stöffchen hab ich dann mal wieder ein Baby-Basic-Dress von Kid5 genäht. Der Schnitt geht zwar nur bis 86, aber da passt die Madame gerade noch so rein. Unten hab ich einfach 5cm zugegeben, damit sie noch ein bisschen länger was davon hat. Die Ärmel sind eh schon vom Schnittmuster her sehr lang bemessen, da hat sie noch locker die nächste Größe mit drin.

Ich hab diesmal keine Bündchen verarbeitet sondern die Ärmel und den Halsausschnitt mit dem jeweils kontrastierenden Jersey versäubert:


Ich finde, dass das ganz süß aussieht, auch am Kragen, obwohl das auf den Fotos jetzt nicht so deutlich rauskommt.


Unten habe ich zum Säumen mal einen neuen Zierstich ausprobiert. Zu Heidis Schnörkeln fand ich den Schleifenstich total passend:



Noch ein paar Fotos, weil Wetter und Motiv so schön waren :)





So, ich mach mich jetzt gleich mal auf in die Stadt, muss für das Sommerwichteln bei Kristina von Lunaju noch etwas besorgen....Ich bin ja immer so ein Last-Minute-Arbeiter, wenn es eine Deadline gibt. Noch sind es zehn Tage, bis es verschickt wird, also bin ich für meine Verhältnisse früh dran....

Schnell noch meinen Post bei Kiddikram und meitlisache verlinkt, und dann ab ins Wochenende!

Freitag, 24. Juli 2015

Mützenparade dank Freebook - und Challenge bestanden!

Ich weiß gar nicht, wo ich ursprünglich über dieses megasüße Freebook gestolpert bin, aber ich frage mich, wieso ich erst JETZT damit angefangen habe?? Meine Kurzen sind für die niedlichen Knotenmützen von Klimperklein leider schon zu groß, aber es gibt ja noch genug kleine Miniköpfe, die das noch tragen können :)


Das Schnittmuster ist ein toller Resteverwerter, 100% anfängertauglich und ratzfatz genäht. Ich würde sagen: 10-15 Minuten pro Mütze. Die Größen reichen von frischaufderwelt bis einbisschengrößervielleicht62/68. Man könnte den Schnitt sicher selber leicht unendlich groß vergrößern, aber irgendwann sind sie ja echt n bisschen zu alt dafür....

Also, ich sehe mich schon jede Menge passende Frida 2.0. dazu nähen und frischgebackene Eltern damit beschenken.

Meine zehn Stücke aus der Challenge sind damit dicke abgehakt. Insgesamt war das mal eine gute Sache, den Stoffberg etwas abzutragen. Aber es ist mir auch schwer gefallen, wirklich nur vorhandenes zu verwerten. Zu manchen Stoffen brauche ich einfach Kombistoffe, die noch im Laden warten. Aber das geht ja jetzt gottseidank wieder, yippieh!

Die Knotenmützchen wandern jetzt noch zu Kiddikram und Nähfroschs kostenlosen Schnittmustern.
Euch ein schönes Wochenende!

Donnerstag, 23. Juli 2015

Mein allererstes RUMS mit Miss Talia (und 8/10 + 9/10)

Trommelwirbel.....ich hab es endlich gewagt und etwas für mich genäht! Ok, ich hab schon verschiedene Röcke genäht, sogar schonmal was mit Reißverschluss, aber irgendwie war das alles halbgar, und davon zieh ich nix ernsthaft an, höchstens mal im Garten.

Aber jetzt ist endlich ein Schnitt rausgekommen, auf den ich schon lange gewartet hab. Für die Madame hatte ich ja Talia von Lieblingsnaht als DEN Schnitt gekürt, und jetzt gibt es endlich Miss Talia für Frauen. Und dankenswerter Weise sogar in großen Größen...also nicht, dass ich jetzt darauf angewiesen wäre...hüstel... Der Schnitt geht sogar von 32 bis 50. Langarm, kurzarm, 3/4 - alles dabei. Und der Hit in Tüten: wieder geht sowohl Webware als auch Stretch.


Ich hab mich direkt mal an der Version für Gewebtes versucht. Zum Anfang natürlich mit einem günstigen Stoff von Ikea, aber ich finde trotzdem, dass man die Bluse anziehen kann:


 Ich habe mich entschieden, das Bindebändchen nicht mittig sondern seitlich anzubringen. Die optionalen Brust- und Rückenabnäher habe ich mitgenäht, die sind super.



Der Schnitt geht selbst bei Figuren wie der meinen über Speckrollen hinweg - der Hammer! Ich vermute, dass er noch etwas besser fällt, wenn man ein paar Euro mehr in den Stoff investiert....aber es war ja auch nur ein Testballon.

Anfangs dachte ich, dass ich mich in dem Teil nicht gut bewegen kann - ähäm..dann im Spiegel gesehen, dass ich eine Schulternaht beim versäubern halb mit eingenäht hatte...da fehlten dann mal eben 2cm Spiel...


Madame wollte partout mit auf die Fotos. Passt ja auch eigentlich, sie trägt zufällig auch eine Talia aus Jersey mit Röschen auf blau. Hätte ich direkt als Partnershooting planen sollen!

Übrigens hat die ganze Fotosession ca. 45 Sekunden gedauert. Bei 35C im Schatten konnte ich es nicht länger in den Klamotten aushalten.

Ich habe auf jeden Fall vor, bald mehr Miss Talias zu nähen, als nächstes muss die Jerseyversion getestet werden. Tut mir ja leid für die Kurzen, aber die haben in letzter Zeit echt viel Selbstgenähtes bekommen :)

Und jetzt, tadaaaaaaaaaaaaa! Verlinke ich zum ersten mal mit RUMS :)


P.S.: Nur der Vollständigkeit halber sei hier auch noch 9/10 gezeigt, ein Kissen, das ich für Madames Kindergartenbeginn nächste Woche genäht hab (jetzt hängt mir der Stoff allerdings auch langsam zum Hals raus...aber er ist halt in rauen Mengen da).




Ich wähle diese Ansicht, weil ich mich auch hier endlich zum Reißverschluss hinreißen hab lassen :) Alter Schwede, das hätte mir vielleicht mal vor fünf Jahren mal kurz einer stecken sollen, wie easypeasy das ist. Und man braucht auch noch viel weniger Stoff als beim Hotelverschluss. So langsam versteh ich, warum der Reißverschluss sich in der Evolution der Kurzwaren durchgesetzt hat...der ist doch nicht nur dazu da, Hobbynäherinnen Tränen in die Augen zu treiben.

[edit] P.P.S.: Vielen Dank für die Einladung zu Dornröschens RosenLinkParty, das mach ich natürlich gern!



Dienstag, 21. Juli 2015

07/10 ...very girly

So, wir kommen dem Ziel schon näher. Für die Mopsmadame musste es natürlich auch noch eine Jacke mit Reißverschluss sein, damit ich meine 2 angepeilten RV-Projekte abhaken kann. Dem Wetter entsprechend habe ich sie diesmal aber ungefüttert gelassen.

 Die Madame ist so ein Mädchen. Während ich noch etwas anderes nähte, schleppte sie mir schon diesen Stoff an, damit ich möglichst schnell daraus was für sie zaubern sollte... Ich hatte Glück, dass ich bei Stoffwelten noch Reste dieser Eigenproduktion ergattert hatte...



Diesmal habe ich nach dem eBook Kapuzenjacke basics No 5 von Lillesol und Pelle gearbeitet. Ich finde die Anleitung sehr übersichtlich und verständlich. Durchaus ein Projekt für Leute wie mich, die immer noch ein leichtes Unbehagen gegenüber dem Reißverschluss verspüren...
 Was mir persönlich nicht so gefällt, ist die Kapuze, sie ist für meine Kinder viiiieel zu klein, so dass sie sie überhaupt nicht über den Kopf ziehen können (=Geschrei). Deshalb hab ich sie diesmal einfach selber größer gezeichnet, das hat gut funktioniert.



Die Jacke wird heiß geliebt und ständig angezogen, was mich natürlich glücklich macht (anders als die aufwändig applizierte Spaceboy-Jacke, die der Monsieur noch nicht einmal freiwillig angezogen hat...Trauerspiel).


Die Kapuze hab ich übrigens nicht nur neu und größer gezeichnet, ich habe zwischen die beiden Lagen auch noch einen Streifen Bündchen mit eingenäht - das wirkt insgesamt abgeschlossener, finde ich.

Ich muss mich jetzt ein bisschen sputen: Freitag möchte ich bei Stoff und Liebe Horst der Himmelsstürmer bestellen, bis dahin müssen die zehn Werke fertig sein. Allerdings fehlt mir tatsächlich nur noch ein Teil. Morgen zeige ich das Kindergartenkissen, dass ich für den Kiga-Start der Madame nächste Woche genäht hab, und Donnerstag rumse ich das erste mal mit...Aufregung!

Dieses Mädchenmädchenoutfit muss aber erstmal zu meitlisache. Und dann natürlich zu HOT und Dienstagsdinge. Oh, und da sie es gestern anhatte, darf es auch zu mykidwears, yippieh!

Donnerstag, 16. Juli 2015

6/10 mit Heidi und Talia

Meine Nichte wünschte sich zum Geburtstag eine Heidi-DVD...was lag da näher, als noch eine Heidi-Tunika mitzuschenken? Meine Heidi von Stoff und Liebe war zwar noch nicht da, aber ich durfte mir etwas von meiner Freundin leihen :)


Dass ich in Talia von Lieblingsnaht verliebt bin, erwähnte ich ja bereits. Ich hab den Schnitt etwas verlängert, damit die Kurze das Shirt erst als lange Tunika tragen kann und später als Shirt. Mit den Gummizügen am Kragen und in den Ärmeln ist der Schnitt ja eh extrem mitwachsfähig. Wenn ich Talia aus Jersey nähe, verschmalere ich den Schnitt übrigens auch immer 1-2 Größen. Es wird sonst zu wallend.



Irgenwie finde ich, dass es durch die Stoffkombi etwas holländisch anmutet. Aber das muss ja nix schlechtes sein :)

 Ich finde die Motive echt sooooo schön, und der Stoff ist sehr angenehm zu vernähen.

Langsam komme ich voran mit meiner Challenge. Dieses war 6/10, und 7/10 ist auch schon fertig, mit Reißverschluss!! So langsam komm ich in die Versuchung, einfach noch ein paar schnelle Mützen zu nähen, damit ich endlich wieder Stoffe kaufen kann :D Am Samstag kommen bei Lillestoff ein paar tolle Stoffe raus, und ich will ja mal die Miss Talia für mich selber testen....

Verlinkt wird mit Meitlisache und Kiddikram.

Montag, 13. Juli 2015

Geschwistershirts mit Waldtieren

Soooooo, das war mal eine lange Pause, mich hat es auch echt in den Fingern gekribbelt. Aber an die Nordsee kann ich meine Maschine nunmal nicht mitschleppen. Und W-Lan gab es gottseidank auch nicht - wir hatten richtig Urlaub :)

Vor dem Urlaub hatte ich mich aber noch mal richtig vor die Maschine gehängt und für die beiden Minis Geschwistershirts gezaubert. Leider gab es dann keine richtige Fotosession, aber ich möchte die Ergebnisse trotzdem zeigen. Erstens, weil der Stoff sooooooo schön ist, und zweitens, weil der Schnitt ein Freebook ist, und ich bin ja nicht die einzige, die sowas liebt, oder?

Der Stoff heißt "Waldfreunde" und ist von Stoffwelten, zur Zeit aber ausverkauft. Ich fand es spitze, dass es ihn einmal für Mädels und einmal für Jungs gab.



 Beide mögen natürlich den amerikanischen Ausschnitt. Der Monsieur will sich ja jetzt immer selber anziehen, da ist es besonders schön, wenn das Shirt leicht über den Kopf geht!

Vom Jungsshirt hab ich leider kein Sonnenfoto, dafür erkennt man hier den Schnitt und die Verarbeitung gut:


Bei der Madame hatte ich etwas zu kurz abgeschnitten (Man sollte einfach ein passendes Shirt nehmen und sich an der Länge orientieren. Und nicht pimaldaumendaspasstschon abschneiden...). Deshalb hat sie ein Bündchen zum Abschluss bekommen. Beim Monsieur habe ich dann wieder meinen Lieblingssaum, die Fake-Covernaht genutzt.

Ich habe mal wieder Schnabelina für den Schnitt zu danken. Ich habe einfach ihr Freebook "Regenbogenbody" genommen und als T-shirt genäht. Inzwischen gibt es diesen tollen Schnitt in 46-146!! Man kann zwischen verschiedenen Varianten wählen - wer also nicht so heiß auf den amerikanischen Ausschnitt ist wie ich, findet trotzdem was. Lang- und Kurzarmvarianten sind natürlich auch dabei.

Und ganz nebenbei hab ich 4/10 und 5/10 Projekten erledigt. Ich komme meinem Ziel näher, bald darf ich wieder Stoff kaufen, yippieh!

Ich wünsche allen eine schöne Woche und verlinke mit Kiddikram und Nähfroschs kostenlosen Schnittmustern.