Sonntag, 18. Oktober 2015

Sandmännchen bei Tageslicht

Heute nur ein schneller Sonntagspost...der Große hört konzentriert eine Mondbär-CD, und die Kurze liest mit Papa im Bett. Herrlich, sowas haben wir viel zu selten.... und weil wir heute so einen gammeligen Sonntag haben, konnte ich den Mopsmonsieur bei Tageslicht im Schlafanzug ablichten. Damit hatte ich gar nicht mehr gerechnet....

 Ich habe beiden Kindern aus der wunderschönen Sandmännchen-EP von Stoff und Liebe (schon länger ausverkauft) einen Schlafanzug genäht. Also ich persönlich meine ja, man kann daraus auch Pullis, Jacken etc. machen, aber von allen Seiten schallte es: Oh, der ist ja schön...aber nur für Schlafanzüge, oder? Ich hab mich mal gefügt, zumal wir eh nicht mit all zu vielen Schlafanzügen für die Mopskinder bestückt waren.

 Der Große hat also ein Easyshirt in 110/116 bekommen, auf Zuwachs, damit sollte er locker auskommen, bis es wieder warm genug für kurze Ärmel ist... die Hose ist eine Näähglückhose, nach einem kostenlosen Schnittmuster. Dieses Schnittmuster ist ein echter Glücksfall: Gleichermaßen geeignet für elastische wie für unelastische Stoffe, und die Beine sind schön grade geschnitten. Perfekt für meinen Sohn, vielen Dank mal wieder an Sophie Kääriäinen.

Der Monsieur durfte übrigens auf allen Fotos die Zunge rausstrecken, sonst hätte er gar keine Lust auf Fotos gehabt....heheh..gut, dass er noch keinen Blog liest...

Ich poste der Vollständigkeithalber auch den Einteiler, den ich für die Madame genäht habe. Der Schnitt "Lullaby Bird" ist aus der Ottobre 6/14 und hat mich vor mehrere Herausforderungen gestellt. Ich glaube, das Schrittstück ist jetzt richtigrum eingenäht, da habe ich viel zu gegoogelt und mir diverse Foren zu durchgelesen... ich könnte jetzt nicht mehr sagen, wie es gemacht wird.

Außerdem halten die Jerseyknöpfe (hier noch gar nicht drin, für das Foto mussten noch Stecknadeln herhalten) nicht vernünftig. Sowas macht mich ja wahnsinnig. Mal gucken, ob ich da noch eine Lösung für finde. Egal, die beiden sehen sehr süß darin aus, und der Kauf hat sich gelohnt, auch wenn es "nur" Schlafanzüge geworden sind.


Euch allen einen schönen Sonntag!

Donnerstag, 1. Oktober 2015

RUMS mit freebook Kaschi

So, da sieht man mal....jetzt, wo ich wieder ein paar Stündchen arbeiten gehe, ist tatsächlich weniger Zeit da - wer hätte das gedacht. Ich hab zwar weiterhin genäht, aber zum bloggen komm ich jetzt nicht mehr so leicht...

Umso mehr freu ich mich, dass ich heute wieder bei RUMS mitmachen kann, weil ich mir selbst etwas genäht hab :) und zwar aus einem tollen Freebook, Kaschi von Pech und Schwefel.

Schwer war das nicht, ist ja nicht mein erstes Shirt mit Raglanärmeln. Aber ich hatte ganz schön Bammel, ob mir das wohl passt...und tadaaaaa

Ich bin leider ein bisschen gewachsen, deshalb hab ich das Ganze in 48 zugeschnitten. Passt gut, finde ich.

Auch von hinten  völlig in Ordnung.



Vorher hab ich an einem Mopsmonsieurpulli die berüchtigte Streifenversäuberung geübt...das lohnt sich schon, finde ich, sieht ein bisschen weniger nach Nähmutti aus - also nicht, dass Nähmutti schlecht wäre...aber bei meinen eigenen Klamotten muss ja nicht alles danach schreien. Obwohl. Wem mach ich was vor. Der Stoff spricht ja auch für sich...
Ich hab übrigens an den Ärmeln 2cm zugegeben, weil ich es gerne lang hab. Wäre aber auch ohne völlig ok gewesen.

Die Nacht konnte ich nicht schlafen und hab dann im Kopf noch ganz viel für mich genäht. Da müssen noch dringend einige Basic-Shirts her (Talia oder Kaschi??). Und eine My Cuddly Me- Strickjacke könnte doch auch nicht schaden, oder? Jetzt, wo der Herbst da ist?


Zum Schluss darf ich mein Kaschi-Shirt bei RUMS verlinken und bei Nähfroschs kostenlosen Schnittmustern.