Sonntag, 13. März 2016

Hurra: Probenähen Jogger Kimi

Yippieh und Hurra! Ich durfte endlich mal wieder Probenähen :) Das ist für Menschen wie mich ohne Facebook-Account gar nicht so einfach, aber die liebe Anja von winfine ist da nicht so und hat mich ihre fantastische neue Joggerhose "Kimi" probenähen lassen.

Auf dieses Probenähen hab ich mich beworben, weil ich die Hose schon von weitem perfekt für meinen Mopsmonsieur fand: Nicht zu weit und bollerig, trotzdem bequem, dabei aber cool und nicht babyhaft - und auch noch große Taschen - super! Und was soll ich sagen: ich wurde nicht enttäuscht.



Der Schnitt (erhältlich in 104-176) ist ausgelegt auf elastische Stoffe jeglicher Art, ich hab mich erst mal an Sommersweat versucht. Es gibt ihn mit oder ohne rückwärtige Passe, ich habe sie bei diesem Modell weggelassen (eine zweite Version aus elastischem Jeansstoff mit Passe ist fast fertig - leider ist mir mittendrin die Maschine explodiert kaputtgegangen, sodass sie unfertig im Nähstapel liegen muss, bis der gute Doktor es endlich schafft, sie zu reparieren. Ich bin ohne Nähmaschine. Für mich der GAU. Gottseidank bin ich auch noch krank mit Fieber, lieg also eh im Bett...äh, aber darum soll es ja hier gar nicht gehen.)

Zurück zu meiner Kimi:
Ich muss zugeben, dafür, dass ich dachte: "Ach, Hosen hast Du ja nun wirklich schon einige genäht", hab ich dann doch die Anleitung für die Beuteltaschen sehr genau lesen müssen - was an mir und meinem mangelndem räumlichen Vorstellungsvermögen liegt. Die Anleitung selber ist sehr strukturiert, gut bebildert und mit Liebe zum Detail - ich kann mir gut vorstellen, dass sich da auch ein Anfänger durchbeißen kann.


Mir hat auch gut gefallen, dass ich endlich auch mal Ösen und Bindeband einbauen musste durfte. Ist schon öfter so gewesen: erst ein Probenähen zwingt mich dazu, was auszuprobieren, was mir aus irgendeinem vernebelten Grund erst schwierig erschien. Zugegebenermaßen hatte ich keine Ösen zur Hand und habe einfach den "negativen" Teil von Druckknöpfen genommen. Und statt Kordel hatte ich einen schönen knalligen Schnürsenkel zur Hand - in dieser Größe (110) funktioniert das noch hervorragend. Auf jeden Fall finde ich, dass es sich lohnt, die Ösen miteinzubauen - die Hose wirkt für größere Kinder schon irgendwie cooler dadurch.


Was soll ich sagen: Der Mops mag seine Hose. Und ich mag den Schnitt, und warte nur darauf, dass die Madame auch da hineinwächst...paar Zentimeter fehlen noch. Der Schnitt ist vielleicht drei Schritte aufwendiger als eine pupsnormale Pumphose mit Bündchen, aber die kleinen Extras lohnen sich ab einem gewissen Alter ja irgendwie doch....

Ich bedanke mich bei Anja von winfine, dass ich hier mitmachen durfte und für den coolen Schnitt! Den könnt ihr ab heute eine Woche lang mit 20% Rabatt bei Anja im Dawandashop erwerben, das ist doch was :)

Zum Schluss darf ich wie immer verlinken, bei made4boys und kiddikram.

1 Kommentar:

  1. Wow, vielen Dank für den tollen Beitrag zu meiner "Kimi" :-). Ich habe mich sehr gefreut, dass du mit dabei warst. LG Anja

    AntwortenLöschen